Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung ist die wissenschaftlich anerkannteste Methode zur Vermeidung von Karies und Paradontopathien. Wird sie abhängig vom individuellen Erkrankungsrisiko des Patieten regelmäßig als Ergänzung zur häuslichen Mundhygienemaßnahme durchgeführt, bietet sie einen optimalen Schutz vor parodontalen Erkrankungen bzw. verhindert ein Fortschreiten der Erkrankungen. Die professionelle Zahnreinigung ist wichtig für den erfolgreichen Verlauf der parodontalen Vor- und Nachbehandlung, bei restaurativen Behandlungen in der konservierenden und prothetischen Zahnheilkunde sowie in der Implantologie. Ohne PZR ist der Erfolg der Behandlung in Frage gestellt.

Was umfasst eine professionelle Zahnreinigung: 

- Supragingivale Entfernung mineralisierter Zahnbeläge durch Ultraschallgeräte
- Instrumentelle Zahnreinigung (Feindepuration)
- Entfernung erreichbarer subgingvaler Konkremente
- Supra- und subgingivale Entfernung weicher Zahnbeläge
- Enfernung der Fissurenplaque
- Beseitigung exogener Zahnverfärbung mittels Pulverstrahlgerät
- Politur sämtlicher Zahnoberflächen 
- Fluoridierung - Zungengrundreinigung
- Motivierung des Patienten, Unterweisung in Mundhygiene
- Professionelle Reinigung von festsitzendem und herausnehmbaren Zahnersatz und Suprakonstruktionen

Im Gegensatz zu PZR ist das Entfernen von exogenen Zahnverfärbungen (Tee, Nikotin, etc.) mittels Airpolishing-Geräten lediglich eine kosmetische Zahnreinigung ohne den Effekt der PZR.